Laminatböden – welche Nutzungsklassen gibt es?

Finden Sie die passende Nutzungsklasse Ihres Laminatbodens

Die Nutzungsklassen sollen dem Verbraucher zur geeigneten Findung und dem Hersteller zur Bestimmung der Laminatbeläge dienen. Bei den jeweiligen Nutzungsklassen werden Laminate je nach Ihrer Widerstandsfähigkeit in verschiedene Klassifizierungen unterteilt. Hierzu gehören: Abrieb, Stoßfestigkeit und Lichtechtheit.

Außerdem werden in diesen Nutzungsklassen ebenfalls Befürwortungen ausgesprochen, für welche Art von Räumen die Laminatbeläge geeignet sind (z.B. private Wohnräume oder Gewerbeflächen).

Die Bestimmung der jeweiligen Klassifizierung erfolgt auf der Grundlage der DIN EN 13329. Folgende Abbildungen auf den Verpackungen sollen dem Käufer helfen, das passende Laminat zu finden:

 

Beanspr.-
klasse

Verwendungsbereich

Benutzungs-
intensität

Beanspr.-
beschreibung

Einsatzbeispiele

 21

Wohnen
Bereich für private Nutzung

mäßig

zeitweise Benutzung

Schlafzimmer
Gästezimmer

 22

Wohnen
Bereich für private Nutzung

normal

normale Benutzung

Wohnzimmer
Eßzimmer
Innenflure

 23

Wohnen
Bereich für private Nutzung

stark

intensive, verstärkte Benutzung

Treppenhäuser
Eingangsflure
Küchen

 31

Gewerbe (Objekt)
Bereiche für öffentliche
und gewerbliche Nutzung

mäßig

zeitweise Benutzung

Hotelzimmer
Konferenzräume
Kleinbüros

 32

Gewerbe (Objekt)
Bereiche für öffentliche
und gewerbliche Nutzung

normal

normale Benutzung

Kindergärten
Büros, Warteräume
Hotelhallen, Boutiquen

 33

Gewerbe (Objekt)
Bereiche für öffentliche
und gewerbliche Nutzung

stark

intensive, verstärkte Benutzung

Korridore
Großraumbüros
Kaufhäuser
Klassenräume

 

 

 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.