Abriebsklassen von Laminatböden

Widerstandfähigkeit von Laminatböden

Die Standhaftigkeit eines Laminatbodens gegen Abrieb wird als Abriebklasse (AC 1, AC2, usw.) nach DIN EN 13329:2006 bezeichnet: Die Ermittlung erfolgt wie folgt: das Prüfobjekt wird in eine Vorrichtung gespannt. Reibräder bearbeiten dieses Prüfobjekt. Die Reibräder sind mit Schmirgelpapier bespannt. Grundsätzlich nach 100 Umdrehungen wird das Prüfobjekt auf den jeweiligen Abrieb überprüft.

Nach jeweils 200 Umdrehungen wird das Schmiergelpapier auf den Rädern erneuert. Der IP (Anfangsabriebpunkt), ist der Punkt an dem erstmals ein deutlich sichtbarer Abrieb des Dekors auftritt.

In unserem Shop können Sie über die Filterfunktion Laminate mit hohen Abriebs- und Nutzungsklasse einfach finden: Suchergebnisse

Aktuelle Werte

Abriebklasse

AC 1

AC 2

AC 3

AC 4

AC 5

IP-Wert

≥ 900

≥ 1500

≥ 2000

≥ 4000

≥ 6000

Alte Werte

Alte IP-Werte

2000

4000

2500

10000

15000

Alte Klasse

W 1

W 2

W 3

W 4

W 5

 

 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel